Unsere Emissionen

Umwelt

Rinn produziert klimaneutral
und setzt damit ein Zeichen für den Klimaschutz. 

Wie gehen wir mit
unseren Emissionen um?

CO₂–Emissionen sind in zunehmendem Maße für den Klimawandel verantwortlich. Um ihn aufzuhalten, muss der Ausstoß an Treibhausgasen verringert werden. Die Bundesregierung hat dafür das Klimaschutzpaket verabschiedet, welches vorsieht, dass Deutschland bis 2050 treibhausgasneutral wird.

Rinn produziert bereits seit 2014 CO2-neutral und übernimmt Verantwortung. Dazu gehört es, unvermeidbare Emissionen, die direkt bei uns anfallen, zu kompensieren. Im Lebenszyklus eines Betonsteins fallen weitere Emissionen an: bei der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung durch unsere Lieferanten und durch den Transport zum Kunden. Seit 2016 beziehen wir sowohl die Anlieferung der Rohstoffe als auch die Auslieferung der fertigen Produkte in die Berechnungen zur co2-Neutralität mit ein. Gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern arbeiten wir daran, auch Emissionen, die außerhalb unseres direkten Einflussbereichs liegen, zu reduzieren. 

Corporate Carbon Footprint schafft Transparenz

Anhand unseres CO2-Fußabdruckes können wir transparent nachvollziehen, wieviel Energie wir verbrauchen und welche Emissionen wir verursachen. In Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Zukunftswerk überprüfen wir jährlich unseren Corporate Carbon Footprint und leiten neue Maßnahmen sowie Reduktionsziele ab. In unserem CCF listen wir alle ermittelbaren direkten und indirekten Treibhausgasemissionen auf, die innerhalb der Produktion und bei Rohstoffan- sowie Produktauslieferung anfallen.

Auswirkungen der Lebenszyklusphasen

Emissionen 2020 (Produktion, Logistik)

CO₂ Emissionen vor- und nachgelagerte Logistik in Tonnen

CO₂ Emissionen Produktion in Tonnen

CO₂ Emissionen Vorkette to

© Copyright 2021 - Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG